MdB | Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die Besuchergruppe im Fraktionsbereich des Bundestages

Bildungsfahrt ins kleine Frankreich

Abgeordnetenfahrt von Irene Mihalic

Manchmal erweitern Bildungsreisen auch jenseits des offiziellen Programms den Horizont. Bei der Fahrt, zu der Irene Mihalic im Juli eingeladen hat, war das eindeutig der Fall. Die knapp 50 Teilnehmer*innen aus dem Ruhrgebiet waren im Centre Français de Berlin untergebracht und hatten ganz unverhofft die Gelegenheit, das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich in einer französischen Umgebung anzuschauen. Neben einem Eiffelturm in Miniatur und beim Public Viewing in französischer Sprache.

Gerade angesichts des Ergebnisses für einige eine Herausforderung. Aber mit Sicherheit eine interessante Erfahrung. An interessanten Erfahrungen mangelte es auch ansonsten nicht bei dieser Reise. Da waren die Führungen durch das Centrum Judaicum und das Film- und Fernsehmuseum. Dort haben die Gäste ebenso neugierig die Informationen aufgesaugt wie bei den Stadtrundfahrten durch die Hauptstadt.

Irene Mihalic im Fraktionssaal
Irene Mihalic im Fraktionssaal

Die zentrale Station dieser Reise war der Besuch des Deutschen Bundestages, bei dem die Teilnehmer*innen den Beginn einer Regierungserklärung der Bundeskanzlerin von der Tribüne aus miterleben durften. Vor dem Besuch der Kuppel hat Irene Mihalic zu einer Diskussion in den Fraktionssaal der Grünen eingeladen. Diese war sehr lebendig und drehte sich in großen Teilen um Asylpolitik und vermeintlich sichere Herkunftsstaaten. Diskussionsfreudig waren die Teilnehmer*innen auch in der Heinrich Böll Stiftung, die sich und ihre Arbeit vorstellen konnte.

Die letzte Station dieser Abgeordnetenfahrt, war der der Tränenpalast. Nach der Führung durch den ehemaligen Grenzübergang an der Friedrichstraße viel ein bei dieser Reise immer wiederkehrender Satz: „Hätte länger sein können.“

Bürgernahe Polizei: Veranstaltung in NRW

Bürgernahe Polizei: Veranstaltung im Landtag NRW