Sprecherin für Innenpolitik | Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Irene Mihalic

Irene Mihalic dankt den Wählrerinnen und Wählern

Irene Mihalic ist erneut für die GRÜNEN in den Deutschen Bundestag eingezogen.

„Allen Wählerinnen und Wählern danke ich herzlich für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen. Dass wir bundesweit an Stimmen dazu gewonnen haben ist für mich ein Signal, dass für viele Menschen klar ist: GRÜN macht den Unterschied. Wir sind die einzige Partei, die aufrichtig und entschlossen für Klimaschutz, eine freie und solidarische Gesellschaft, für humane Asylpolitik, eine bürgerrechtsorientierte Innenpolitik und massive Investitionen ins Sozialsystem stehen“ so Mihalic.

Das schlechte Grüne Ergebnis und die vielen Stimmen für die AfD in Gelsenkirchen sieht sie als Ansporn: „Wir Grüne wollen in der Stadt sichtbarer werden. Es ist uns wichtig, dass alle Menschen in Gelsenkirchen wissen, dass wir uns ernsthaft um ihre Belange kümmern.“ Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich mit Ihren Anregungen und Anliegen an das Wahlkreisbüro zu wenden. Mihalics Mitarbeiterin Anna Abbas wird weiterhin im Büro im GRÜNEN ZENTRUM in der Ebertstraße 28 für Anfragen und Informationen zur Verfügung stehen.

In Berlin laufen derzeit die Vorbereitungen für die Sondierungsgespräche. Mihalic: „In diesen turbulenten Zeiten ist es wichtig eine stabile Regierung zu bilden. Die Hürden für eine Zusammenarbeit mit Union und FDP sind sehr hoch. Doch wir gehen ernsthaft in diese Gespräche und setzen uns für unsere Vorstellungen von einem ökologischen Fortschritt, mehr sozialer Gerechtigkeit, ein starkes Europa und einen freiheitlichen Rechtsstaat ein.“

Twitter

. @diegruenen haben in den vergangenen Wochen laut einer neuen Umfrage bei den Wählern in #NRW gepunktet - im Gegensatz zur @CDU. Das größte Minus droht jedoch den Sozialdemokraten. https://rp-online.de/politik/deutschland/bundestagswahl/cdu-schwaechelt-gruene-zweitstaerkste-kraft-in-nrw_aid-61808179

In Erinnerung: Am 27.07.2000 explodierte in #Düsseldorf-#Wehrhahn eine mit TNT gefüllte Rohrbombe. Zehn Menschen, überwiegend jüdische Zuwanderer_innen, wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. Eine Frau verlor ihr ungeborenes Kind. #Rechtsterrorismus #Antisemitismus #NRW

Load More...
Untersuchungsausschuss zum Breitscheidplatz
Zum Newsletter
Parlamentarische Initiativen