Erste Parlamentarische Geschäftsführerin | Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Irene Mihalic & Adrianna Gorczyk

Kulturpass: Chancen nutzen, Kultur wiederbeleben

Zum Beginn der Probephase zur Einführung einer Kulturpass-App erklären Dr. Irene Mihalic, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion und Adrianna Gorczyk, Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Gelsenkirchen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Dr. Irene Mihalic:

„Die Corona-Pandemie und die erforderlichen Maßnahmen haben der Kulturszene massiv zugesetzt. Vieles ist weggebrochen. Viele Veranstaltungsorte konnten sich nur mühsam über Wasser halten und müssen zum Teil hart dafür kämpfen, wieder an frühere Gästezahlen anzuschließen.

Denn auch nach dem Ende der Maßnahmen ist das Publikum noch zurückhaltend. Gerade Menschen, die während der Pandemie erwachsen geworden sind haben oft nicht die Gelegenheit gehabt, Live-Kultur kennenzulernen. Deshalb begrüße ich sehr, dass die Kulturpass-App jetzt in die Probephase geht. Nach dem Vorbild von erfolgreichen vergleichbaren Maßnahmen in Frankreich, Spanien und Italien bietet diese App einen leichten Zugang zu lokalen Kulturangeboten.

An der Probephase können alle teilnehmen, die in diesem Jahr das 18. Lebensjahr vollenden. Sie erhalten ein virtuelles Budget von 200 Euro pro Person, das sie für kulturelle Angebote auf der App buchen können. Die Anbieter erhalten das Geld dann im Nachhinein.“

Adrianna Gorczyk:

„Für Gelsenkirchen bietet der Kulturpass eine Chance, die wir nicht verpassen sollten. Anbieter können sich noch bis Mitte Mai für die Probephase registrieren. Die Stadt sollte darauf aktiv Einfluss nehmen, die App bekannt machen und zur Teilnehme an der Probephase aufrufen. Wir müssen jetzt jede Gelegenheit nutzen, um junge Menschen für Kultur zu begeistern und den Kulturbetrieb in unserer Stadt mit neuem Leben zu füllen.“