Sprecherin für Innenpolitik | Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Jugendmedienworkshop 2017

Jugendmedienworkshop 2017

Workshop für junge Medienmacher*innen zwischen 16 und 20 Jahren vom 5. bis 11. März 2017 im Deutschen Bundestag

Haupstadtpresse. Das steht für einen Journalismus, der nah dran ist und den Takt des politischen Berlins maßgeblich mitbestimmt. Was das in der konkreten Arbeit heißt, können 30 junge Medienmacher*innen im vierzehnten Jugendmedienworkshop erfahren. Eine Woche lang werden sie hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalist*innen kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.

Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach im Jahr 1517 an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. In diesem Jahr wird sich die Öffentlichkeit intensiv mit der Frage auseinandersetzen, welchen Stellenwert Religion in unserer Gesellschaft hat. Das wird auch das zentrale Thema beim Jugendmedienworkshop sein.

Bewerbung bis zum 8. Januar 2017

Wenn du am Workshop teilnehmen möchtest, reiche bitte bis zum 8. Januar 2017 eine Bewerbung mit einem journalistischen Beitrag zum Thema „Glaubensffragen? – Religion und Gesellschaft heute“ ein. Weitere Informationen zu Workshop und Bewerbungsverfahren findest du im Flyer und auf der Website von Jugendpresse Deutschland.

Der Flyer zum Jugendmedienworkshop 2017

Twitter

Forschungsprojekt „Gewalt gegen Vollstreckungsbeamte und Rettungskräfte“ @GeVoRe3 - startet an @DHPol_Muenster.
https://www.dhpol.de/die_hochschule/aktuelles/pressemitteilungen/pressemeldung_gevore_18_02_2020.php

Es war so vorhersehbar... Nach Aufdeckung der rechtsextremen Terrorzelle wird der Ruf nach mehr Befugnissen für die Sicherheitsbehörden wieder laut. Wie man hier sieht, mangelt es aber nicht an Befugnissen, sondern an Analysefähigkeit. https://www.welt.de/politik/deutschland/article205935033/Rechtsterror-Hass-auf-Muslime-Faszination-fuer-germanische-Mythen.html #Teutonico #GruppeS

Ich habe am Wochenende etwa 16 Stunden im Online-Umfeld von 6 der 12 Verhafteten der "Gruppe S." verbracht. Was neben seltsamer Germanenverehrung besonders auffällt: Alle haben Verbindungen zu unterschiedlichen Bürgerwehren. 1/x https://twitter.com/DittrichMiro/status/1228807022629543945

Autopoiesia@DittrichMiro

Mit Teamwork 5 der 12 Verhafteten identifiziert, für heute reicht es, sonst sterbe ich noch an einer Überdosis cringe 😬 https://twitter.com/DittrichMiro/status/1228735390187737093

Load More...
Untersuchungsausschuss zum Breitscheidplatz
Zum Newsletter
Parlamentarische Initiativen

Rechtsextreme Netzwerke in Deutschland

Veranstaltung im Rahmen der Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus

18. März 2020, 18 Uhr, Historisches Museum, Bielefeld

Zur Facebook-Veranstaltung