MdB | Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Nach den Anschlägen von Brüssel

Deutschlandfunk 

„Terrorakte müssen polizeilich bekämpft werden“ (Interview)

Ich finde, jetzt ist gerade nicht die Zeit, Forderungen zu erheben, egal, in welche Richtung das jetzt geht, sondern ich finde, jetzt ist erst einmal die Zeit, genau zu analysieren, wie diese Terrorakte vorbereitet wurden, wie sie stattgefunden haben. Ich finde, jetzt muss man erst einmal die Polizei und auch die Sicherheitsbehörden ihre Arbeit machen lassen, um dann zu sehen, woran hat es gelegen beziehungsweise welche Verbesserungspotenziale gibt es da, um solchen Attentätern auch tatsächlich zuvorkommen zu können. Wir Grüne haben deswegen im Bundestag auch einen Bericht im Innenausschuss in der nächsten Innenausschusssitzung setzen lassen. Wir wollen das da zum Thema machen. Und wir erwarten uns da natürlich auch von der Bundesregierung entsprechende Antworten beziehungsweise auch Vorschläge, welche Möglichkeiten es da für die deutschen Sicherheitsbehörden im europäischen Kontext gibt.

TAZ

Die Angst vor dem „Entgleiten“

Die Grünen-Innenpolitikerin Irene Mihalic warnt davor, „ohne jegliche Analyse der Vorfälle Forderungen zu erheben“. Sie appelliert vielmehr, die „regionalen Netze“ der Islamisten in Europa in den Blick zu nehmen. „Die terroristische Gefahr entstammt größtenteils unseren eigenen Gesellschaften.“

Bürgernahe Polizei: Veranstaltung in NRW

Bürgernahe Polizei: Veranstaltung im Landtag NRW